Wie kommt der Bär zum Kind?

Karl der Bärenreporter im Einsatz (Quelle Bundeswehr/David Hecker)Größere Abbildung anzeigen

Bonn, 05/06/2016, Kinderbetreuungsportal.

Wie kommt Papa nach Afghanistan? Wo schläft Mama, wenn sie im Kosovo ist? Gibt es dort auch einen Zahnarzt? Was gibt es zu essen? Ist es dort im Sommer auch so warm wie hier? Die Neugier von Kindern ist unerschöpflich, gerade wenn ein Auslandseinsatz Soldatenkinder von einem Elternteil trennt.


Karl der Bärenreporter im Einsatz

Karl hat schon vielen Kindern geholfen. Er zeigt ihnen Bilder. Und er spricht ihre Sprache. Karl erklärt ihnen alles rund um den Auslandseinsatz ihres Papas oder ihrer Mama. Dies macht zwar die Trennung nicht kürzer, aber Karl hilft dabei, Unsicherheiten und Ängste abzubauen. Karl ist – ein Bär, genauer: ein Bärenreporter. Aber wie kommt der Bärenreporter zum Kind?

nach oben

Das Buch

„Karl, der Bärenreporter im Einsatz“ ist ein Buch für Kinder von Soldatinnen und Soldaten, die in den Einsatz verlegen müssen. Dieser Personenkreis erhält das Buch kostenfrei über die Familienbetreuungsorganisation der Bundeswehr. Für alle anderen Interessierten ermöglicht die LHD (ehemalige Kleiderkasse der Bundeswehr) den Erwerb in ihren Verkaufsräumen oder per Versand. Der Preis des Buches im Zeitschriftenformat liegt bei 3,- Euro.

nach oben

Die CD

Für Kinder berichtet Karl, der Bärenreporter, was die Eltern im Auslandseinsatz tun. Spielerisch wird der Auslandseinsatz verarbeitet. Das Zentrum Innere Führung hat eine CD entwickelt, die wir Ihnen gerne zuschicken. Senden Sie dazu bitte eine kurze Mail an . Die Gruppe Betreuung und Fürsorge im Streitkräfteamt wird Ihnen die CD schnellstmöglich versandkostenfrei zukommen lassen.

nach oben

Kommentare