Erhöhung des Kindergeldes für 2017 und 2018

Soldat in der Gesellschaft (Quelle 2016 Bundeswehr / Jonas Weber)Größere Abbildung anzeigen

Nachdem das Bundeskabinett im vergangenen Jahr eine Kindergelderhöhung für die Jahre 2017 und 2018 auf den Weg gebracht hat, werden die erhöhten Zahlbeträge in den Abrechnungsmonaten Januar und Februar an die Eltern ausgezahlt. Das Kindergeld wurde pro Kind und Jahr um zwei Euro erhöht.

Erhöhung des Kindergeldes für 2017 und 2018

Die Kindergelderhöhung für die Jahre 2017 und 2018 wurde mit dem „Gesetz zur Umsetzung der Änderungen der EU-Amtshilferichtlinie und von weiteren Maßnahmen gegen Gewinnkürzungen und –verlagerungen“ geregelt und im Bundesgesetzblatt veröffentlicht (BStBl Teil I Nr. 63 Seite 3000 ff).

Danach wird das Kindergeld ab Januar 2017 um 2 Euro von bisher 190 auf 192 Euro für erste und zweite Kinder, für dritte Kinder von 196 auf 198 Euro und für jedes weitere Kind von 221 auf 223 Euro pro Monat erhöht.

Ab Januar 2018 wird das Kindergeld um weitere 2 Euro erhöht und beträgt dann jeweils 194 Euro für erste und zweite Kinder, für dritte Kinder jeweils 200 Euro und für jedes weitere Kind jeweils 225 Euro pro Monat.

Die Zahlungen werden für Tarifbeschäftigte in den Abrechnungssystemen mit dem Abrechnungsmonat Januar 2017 und für Beamte und Soldaten zum Abrechnungsmonat Februar 2017 auf die erhöhten Beträge umgestellt. Eine eventuelle Nachzahlung für den Monat Januar 2017 wird dementsprechend im Februar 2017 überwiesen werden.

Das Kindergeld erhöht sich für jedes Kind automatisch. Wer einen Kindergeldanspruch hat, erhält das höhere laufende Kindergeld und den eventuellen Nachzahlungsbetrag, ohne dass hierfür ein besonderer Antrag gestellt werden muss.

Quelle: Bundesverwaltungsamt - Dienstleistungszentrum


Hier finden Sie weitere Informationen zu allgemeinen Themen rund ums Kindergeld.

nach oben


Kommentare